Verpachtung von staatseigenen Jagdbezirken durch den Landesbetrieb ForstBW

Der Landesbetrieb ForstBW verpachtet im Bereich der nachfolgend genannten Landkreise zum 1. April 2013 insgesamt voraussichtlich 23 Jagdbezirke (voraussichtliche Zahl je Landkreis in Klammern):

Forstdirektion:

Landkreis:

Tübingen

Alb-Donau-Kreis (3)

Biberach (2)

Heidenheim (1)

Main-Tauber-Kreis (1)

Ravensburg (2)

Reutlingen (3)

 

Freiburg

Breisgau-Hochschwarzwald (2)

Calw (2)

Freudenstadt (1)

Karlsruhe (2)

Pforzheim (2)

Rhein-Neckar-Kreis (1)

Schwarzwald-Baar-Kreis (1)

 

 

Pachtinteressenten, die ihren Hauptwohnsitz in Baden-Württemberg haben und die zum 01.04.2013 nicht schon Eigenjagdbesitzer, Jagdpächter, Mitpächter, Unterpächter oder Inhaber eines entgeltlichen Jagderlaubnisscheines sind, können sich um einen der ausgeschriebenen Jagdbezirke einmal bewerben (Mehrfachbewerbungen sind ungültig!). Der Bewerber muß die Voraussetzungen des § 11 Abs. 5 Bundesjagdgesetz erfüllen, d. h. er muß zu Beginn der Pachtperiode (01.04.2013) einen gültigen Jagdschein besitzen und schon vorher einen solchen während dreier Jahre in Deutschland besessen haben.

Aktive Bedienstete des Landesbetriebs ForstBW sind von der Verpachtung ausgeschlossen.

Die besonderen Pachtbedingungen mit einer Aufstellung der zur Verpachtung kommenden Jagdbezirke sowie ein Bewerbungsbogen können ab 15.11.2013 gegen Einsendung eines adressierten und mit Euro 0,90 frankierten Rückumschlages (Kompaktbrief) beim

Regierungspräsidium Tübingen, Abt. 8, Forstdirektion
z. Hd. Herrn Keinath
„Jagdverlosung“
Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen

 angefordert werden oder über den Link: www.forstbw.de/produkte&dienstleistungen/jagen&fischen/jagdverpachtung

aufgerufen und ausgedruckt werden.

 !  Achtung  !
Anforderungen ohne ausreichend frankierten Rückumschlag können nicht berücksichtigt werden!

 Die Vergabe der Jagdpacht erfolgt am 28. Januar 2013 beim Regierungspräsidium Tübingen, Abt. 8, Forstdirektion, unter Aufsicht des Justitiars der Forstdirektion durch das Los. Je ein Vertreter des Landesjagdverbandes Baden-Württemberg e. V. und des Ökologischen Jagdvereins in Baden-Württemberg e. V. werden zu diesem Termin ebenfalls eingeladen. Eine persönliche Teilnahme des einzelnen Bewerbers an der Verlosung ist wegen der zu erwartenden Vielzahl von Bewerbungen nicht möglich.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Bewerbung ist ausschließlich dem Regierungspräsidium Tübingen, Abt. 8, Forstdirektion (Adresse s. o.) zuzusenden und muss bei dieser bis

 spätestens Montag, 14. Januar 2013

(Posteingangsstempel des Regierungspräsidiums) vorliegen.

Bei Rücktritt eines in der Verlosung erfolgreichen Bewerbers wird ein Bearbeitungsentgelt im Sinne eines Stornoentgeltes in Höhe von 75 € erhoben.

Verspätet eingegangene Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Landesbetrieb ForstBW
Regierungspräsidium Tübingen, Abt. 8, Forstdirektion

Dieser Beitrag wurde unter Baden-Württemberg, Jagdpraxis abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.