Archiv der Kategorie: Hundeabschuss

Staatsanwaltschaft nimmt Verfahren gegen den Hundeschützen wieder auf!

Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat mit der Verfügung vom 14.03.2008 das Ermittlungsverfahren wegen der Tötung des Wachtels „Hannibal“ wieder aufgenommen. Wir sehen darin einen Schritt in die richtige Richtung, der durch unseren Druck in Form der Dienstaufsichtsbeschwerden oder der Schaffung von „Öffentlichkeit“  zumindest gefördert wurde. Ich darf mich an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hundeabschuss | 1 Kommentar

Die Hundetöter unter den Jägern werden immer dreister

Wie einem Bericht aus dem Landshuter Wochenblatt vom Mittwoch, 12.März 2008, zu entnehmen ist, gibt es Jäger, die immer dreister werden und undescholtenen Rassehundebesitzern – im vorliegenden Fall handelt es sich um Dalmatiner –  unverhohlen mit dem Erschießen der Hunde drohen. Die auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hundeabschuss | Kommentare deaktiviert für Die Hundetöter unter den Jägern werden immer dreister

Hannibal-Ermittlungen werden wieder aufgenommen

Aus Hund & Jagd – Informationsdienst (huj) Das ist ein guter Tag für viele Hundeführer in unserem Land: Die Ermittlungen im Zusammenhang mit der Tötung des DW-Rüden Hannibal in Thüringen werden von der Staatsanwaltschaft wieder aufgenommen. Oberstaatsanwalt Martin Meister bestätigte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hundeabschuss | Kommentare deaktiviert für Hannibal-Ermittlungen werden wieder aufgenommen

Zivilklage gegen die Einstellung des Wachtelabschusses eingereicht – Spendenaufruf zur Unterstützung des Wachtelhundeführers von Ilmenau

Der Führer des erschossenen Wachtels, N. Savov aus Ilmenau, hat inzwischen eine zivilrechtliche Klage gegen die Einstellung des Verfahrens eingereicht, deren Kosten er selbst tragen  muss.  

Veröffentlicht unter Hundeabschuss | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Zivilklage gegen die Einstellung des Wachtelabschusses eingereicht – Spendenaufruf zur Unterstützung des Wachtelhundeführers von Ilmenau

LJV Thüringen trotz vollmundiger Ankündigung bislang untätig!

Obwohl der Landesjagdverband Thüringen schon vor weit über einem Monat eine Ankündigung zur Unterstützung des Wachtelhundeführers in Ilmenau in der Presse verbreiten ließ, sind bislang keine Taten gefolgt. Wie zu erwarten war, scheint man sich mit der vollmundige Ankündigung zufrieden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hundeabschuss | Kommentare deaktiviert für LJV Thüringen trotz vollmundiger Ankündigung bislang untätig!

ANW Thüringen wendet sich an die Staatsanwaltschaft Erfurt

Der Vorsitzende der ANW Thüringen, Hubertus Schroeter, hat sich am 7. Februar 2008 in Sachen Jagdhundeabschuss in Ilmenau an die Staatsanwaltschaft Erfurt gewandt und um Überprüfung der Verfahrenseinstellung gebeten. Seine Argumentation hat einen Schwerpunkt in den damit verbundenen negativen Folgen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hundeabschuss | Kommentare deaktiviert für ANW Thüringen wendet sich an die Staatsanwaltschaft Erfurt

Eine weitere Dienstaufsichtsbeschwerde aus Thüringen

Der Förster Axel Jendrusiak hat am 9. Februar 2008 eine weitere, sehr detaillierte Dienstaufsichtsbeschwerde eingereicht, die das Geschehen und die staatsanwaltliche Einstellung sehr differenziert betracht und Ungereimtheiten, Unschärfen und Fehleinschätzugen zur Sprache bringt. 

Veröffentlicht unter Hundeabschuss | Kommentare deaktiviert für Eine weitere Dienstaufsichtsbeschwerde aus Thüringen

Dienstaufsichtsbeschwerden gegen Einstellung des Verfahrens

Herr Helmut Neu, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft „Naturnahe Jagd Schleswig-Holstein“ (~ ÖJV Schleswig-Holstein) hat am 31. Januar 2008 beim Leitenden Staatsanwalt Franz Trost in Erfurt eine Dienstaufsichtsbeschwerde wegen der Einstellung des Verfahrens eingereicht.  Gleichermaßen ist Herr Harald Christmann, 2. Vorsitzender des ANJN/ÖJV Niedersachsen – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hundeabschuss | Kommentare deaktiviert für Dienstaufsichtsbeschwerden gegen Einstellung des Verfahrens

Wildernden Hund im Wald erschossen

Im Holzkirchner Merkur erschien am 4. Februar ein Bericht über den Abschuss eines Hundes. siehe Wildernden Hund erschossen

Veröffentlicht unter Hundeabschuss | Kommentare deaktiviert für Wildernden Hund im Wald erschossen

Der ÖJV trifft sich mit dem Hundeführer des erschossenen Wachtels in Ilmenau

Eine hochkarätige Abordnung des ÖJV Bayern traf sich am 1. Februar 2008 mit dem Hundeführer des erschossenen Wachtels, Herrn Nikolai Savov, in Ilmenau. Dabei wurde der Fall ausführlich besprochen und diskutiert.

Veröffentlicht unter Hundeabschuss | 1 Kommentar